Fortbildungstag für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende aus dem Bereich Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Du möchtest deine Juleica verlängern? Du hast Lust dich in Sachen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fortzubilden? Oder hast du einfach nur Bock auf einen mega interessanten Tag mit vielen netten Leuten? Dann bist du bei uns genau richtig.

Wenn die Temperaturen sinken und die Inzidenzen steigen, dann ist es Zeit für einen richtig guten Online Fortbildungstag!!

Und zwar am 06.11.2021 von 10-18 Uhr bei Zoom.

Eingeladen sind alle, egal wie alt und egal wo ihr herkommt. Wir bieten ein spannendes und vielfältiges Programm mit super Referent:innen. Außerdem gibt es ein Überraschungspaket nach Hause und einen Impulsvortrag zum Thema "Christians for Future"

Die Teilnahme ist kostenlos und Anmeldeschluss ist der 27.10.2021.

Der Fortbildungstag ist eine Kooperation des KJD Burgwedel-Langenhagen und des KJD Burgdorf

 

Tagesablauf


10 Uhr Begrüßung

10:30 Uhr Workshopphase 1

13:00 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Impulsvortrag

15:00 Uhr Pause

15:15 Uhr kurzes Warmup

15:30 Uhr Workshopphase 2

17:30 Uhr Andacht und Feedback

18:00 Uhr Ende

 

Ganztages Workshop

„Mein Akku ist leer – wo finde ich ein Schnellladegerät?“

Ein Workshop zum nachhaltigen Aufbau von Gelassenheit und Resilienz

Woher nehme ich die Kraft, Zeiten besonderer Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen, ohne mich selbst zu verlieren? So einzigartig wie wir Menschen und unsere Lebenssituationen sind, so individuell ist auch die Antwort auf diese Frage. Deshalb geben wir Teilnehmer/Innen unserer Workshops die Chance anhand ausgesuchter Methoden und Selbsterfahrungsanteilen den eigenen, individuellen Lösungsansätzen auf die Spur zu kommen.

Unser Workshop setzt sich aus 5 Modulen mit folgenden Themenschwerpunkten zusammen:

  1. Energieanalyse: Wie nutze ich meine Kraft?
  2. Reflexion meiner Bedürfnisse: Welche Bedürfnisse habe ich? Welche Prioritäten setze ich?
  3. Welche Ressourcen habe ich? Wie setze ich diese ein?

Nachmittag (2Stunden)

  1. Veränderungsimpulse: Was möchte und kann ich bis wann verändern? Was darf bleiben?
  2. Langfristige Integration der Inhalte in Alltagssituatione                                                              

Referentinnen:

Barbara Mensching und Kathrin Linde

SystemischeTherapeutinnen/Familientherapeutinnen

1 Workshopphase

10:30 - 13 Uhr

Verschwörungserzählungen

Wie gehen wir privat und in unserer Jugendeinrichtung mit Verschwörungserzählungen um?

Antisemitische und rassistische Narrative sowie Feind:innen-Konstruktionen erkennen, Gefahren aufzeigen, Handlungsoptionen entwickeln.

Verschwörungserzählungen und Fake News sind weit verbreitet – ob im Netz, im Bekanntenkreis oder in Jugendeinrichtungen. Viele solcher Erzählungen haben gemeinsam, dass sie nach einem Sündenbock suchen wie zuletzt in der Corona-Pandemie. Sie verbreiten nicht nur Hass und Lügen, sondern produzieren auch Feind:innenbilder und sind somit brandgefährlich: im schlimmsten Fall führen sie zu Angriffen auf betroffene Menschen wie bei den Attentaten in Halle, Hanau oder Celle.

In diesem Workshop vom Projekt ANTIDOT - Engagiert gegen Verschwörungserzählungen (kursiv) der Amadeu Antonio Stiftung (auch kursiv) wird auf den Grund gegangen, was antisemitische und rassistische Verschwörungserzählungen überhaupt sind, wann sie antisemitisch und/ oder rassistisch sind und was privat und im Beruf in sozialen Jugendeinrichtungen dagegen getan werden kann.

Referent:innen

Amadeu Antonio Stiftung

Konstruktiv Streiten

Es ist wie verhext: Wenn wir ein schwieriges Gespräch führen müssen, können wir oft schon im Voraus sagen, wie es verlaufen wird. Und meistens ist danach weniger klar als vorher. Wie kommen wir heraus aus dieser Schleife? Wie können wir so streiten, dass sich beide Parteien am Ende verstanden fühlen und man wirklich das Gefühl hat, sich ausgesprochen zu haben? Findet es heraus!

Referentin

Lena Försch

Schauspielerin, Moderatorin, Trainerin        

JA, ich lebe!

Schreien, Lachen, Weinen, Singen, Tanzen…

Loben und Danken, Klagen und Bitten sind Bewegungen unseres Lebens.

 

Beten mit Bewegungen und in der Stille.

Beten kreativ und in leichter Sprache.

Beten – nicht nur den Hauptamtlichen überlassen!

Welche Wirkung hat es, wenn ihr jugendlichen Teamer ein Gebet vor Gott mit anderen teilen?

Entdecke, die Kraft der Formeln, wenn eigene Worte fehlen?

Beten gestalten - ganz ohne Worte.

 

Im Zoomraum nähern wir uns dem Thema „Gebet und Segen“, entwickeln eigene Formen für Gottesdienste, Freizeiten oder Andachten und gestalten jede:r an seinem Ort.

Referentin

Pastorin Hanna Dalleier

Kloster Hildesheim

Meine digitale Haltung: Flexibilität als Superpower

Privat und beruflich finden wir uns gerade immer häufiger in Situationen wieder, in denen wir unsere Pläne verwerfen und maximale Flexibilität an den Tag legen müssen. Dabei zählt nicht nur die Offenheit für den Moment, sondern auch das aufmerksame und schlagfertige Interagieren mit anderen. Improvisation ist gefragt! In diesem Workshop trainieren wir, mit Unerwartetem zurechtzukommen, dem eigenen Bauch zu vertrauen und beim Erweitern der Komfortzone auch noch jede Menge Spaß zu haben.

Referentin

Nele Kießling

Moderatorin, Schauspielerin, Trainerin

Erlebnispädagogik online

Erlebnispädagogik online geht nicht? Geht doch!

Wir bauen ein erlebnispädagogisches Element, dass wir später auch offline benutzen können, aber wir probieren auch aus, wie Erlebnispädagogik online erlebt werden kann.

Für diesen Workshop bekommt ihr ein Materialpaket nachhause geschickt!!

 

Referent

Diakon Sven-Oliver Salzer

Kirchenkreis Burgdorf

„Mein Handy: Schrott oder Schatzkiste?!“

Smartphones sind aus dem Alltag nicht wegzudenken! Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade. Doch die kleinen „Schatzkisten“ enthalten wichtige Rohstoffe. Sie sind zu wertvoll, als dass sie ungenutzt bleiben sollten. Denn die Rohstoffgewinnung hat schwerwiegende Folgen für Mensch und Umwelt.

Das Online-Seminar „Mein Handy: Schrott oder Schatzkiste?!“ lädt ein zu einer Reise auf den Spuren des eigenen Handys. Was steckt alles drin? Woher kommen die Rohstoffe und unter welchen Bedingungen werden sie in den Minen Afrikas, Asiens und Latein-Amerikas abgebaut? Wie sieht es in den Produktionsstätten der bekannten Elektronik-Konzerne aus? Was passiert mit unserem Elektroschrott? Wie kann ich meinen Rohstoffverbrauch senken?

Mit abwechslungsreichen Methoden im virtuellen Raum werden wir viel Spannendes entdecken.

Referentin

Anika Dierschner

Evangelisches lutherisches Missionswerk Hermannsburg

Impulsvortrag 14 Uhr

Chrsitians for Future

„Fridays for Future“ ist im Moment wohl die bekannteste Jugendbewegung und aus ihr heraus haben sich viele andere Umweltbewegungen gebildet. Was ist „Christians for Future“? Wofür stehen sie und welche Ziele verfolgen sie? Ein spannender Vortrag von der Aktivistin Kaja Klenke.

2 Workshopphase

15:30 - 17:30 Uhr

Improtheater für Neulinge


In diesem Workshop erfindet ihr Stories aus dem Stegreif - frei improvisiert! Schon unsere Vorfahren in der Steinzeit mussten ihr Improvisationstalent unter Beweis stellen, wenn sie ein besonders schmackhaftes Mammut fangen oder ein wärmendes Feuer entfachen wollten. Improvisieren liegt in unserer Natur – und auf der Bühne funktioniert es genauso wie im echten Leben!

Referentin

Lena Försch

Schauspielerin, Moderatorin, Trainerin

Bible Art Journaling

Kreativ sein und einen Bibeltext dabei (neu) entdecken kann man beim Bible Art Journaling. Es geht nicht darum wahre Meisterwerke à la Picasso zu malen, lass dich also nicht vom Wort „kreativ“ abschrecken ;-) Wir wollen einfach ausprobieren was passiert, wenn wir mit Farben, Kleber, Schere, Glitzer, Stickern und was sonst noch so in euren Schubladen zu finden ist, in einen Bibeltext eintauchen. Die Methode des Bible Art Journalings eignet sich super für Jugendgruppen um sich einem Bibeltext zu nähern.

Unser digitales Meeting: Quatschen ohne Chaos

Online-Meetings: Die Hälfte kommt zu spät, die andere hört nicht richtig zu oder verfällt in Monologe. Oder alle reden gleichzeitig. Oder gar keiner sagt was. Kein Wunder, denn im virtuellen Raum gelten andere Regeln als im gewohnten Miteinander. Wer hat den Hut auf? Wie erschaffen wir auch virtuell ein gutes und produktives Gesprächsklima – ohne Chaos? Dieser Online-Workshop gibt eine Einführung in hilfreiche Moderationstechniken für Online-Meetings, verbales Ping-Pong-Spiel und aktives Zuhören im virtuellen Raum.

Referentin

Nele Kießling

Moderatorin, Schauspielerin, Trainerin

JA, ich lebe!

Schreien, Lachen, Weinen, Singen, Tanzen…

Loben und Danken, Klagen und Bitten sind Bewegungen unseres Lebens.

 

Beten mit Bewegungen und in der Stille.

Beten kreativ und in leichter Sprache.

Beten – nicht nur den Hauptamtlichen überlassen!

Welche Wirkung hat es, wenn ihr jugendlichen Teamer ein Gebet vor Gott mit anderen teilen?

Entdecke, die Kraft der Formeln, wenn eigene Worte fehlen?

Beten gestalten - ganz ohne Worte.

 

Im Zoomraum nähern wir uns dem Thema „Gebet und Segen“, entwickeln eigene Formen für Gottesdienste, Freizeiten oder Andachten und gestalten jede:r an seinem Ort.

Referentin

Pastorin Hanna Dalleier

Kloster Hildesheim

Erlebnispädagogik online

Erlebnispädagogik online geht nicht? Geht doch!

Wir bauen ein erlebnispädagogisches Element, dass wir später auch offline benutzen können, aber wir probieren auch aus, wie Erlebnispädagogik online erlebt werden kann.

Für diesen Workshop bekommt ihr ein Materialpaket nachhause geschickt!!

 

Referent

Diakon Sven-Oliver Salzer

Kirchenkreis Burgdorf

„Mein Handy: Schrott oder Schatzkiste?!“

Smartphones sind aus dem Alltag nicht wegzudenken! Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade. Doch die kleinen „Schatzkisten“ enthalten wichtige Rohstoffe. Sie sind zu wertvoll, als dass sie ungenutzt bleiben sollten. Denn die Rohstoffgewinnung hat schwerwiegende Folgen für Mensch und Umwelt.

Das Online-Seminar „Mein Handy: Schrott oder Schatzkiste?!“ lädt ein zu einer Reise auf den Spuren des eigenen Handys. Was steckt alles drin? Woher kommen die Rohstoffe und unter welchen Bedingungen werden sie in den Minen Afrikas, Asiens und Latein-Amerikas abgebaut? Wie sieht es in den Produktionsstätten der bekannten Elektronik-Konzerne aus? Was passiert mit unserem Elektroschrott? Wie kann ich meinen Rohstoffverbrauch senken?

Mit abwechslungsreichen Methoden im virtuellen Raum werden wir viel Spannendes entdecken.

Referentin

Anika Dierschner

Evangelisches lutherisches Missionswerk Hermannsburg

Anmeldung Fortbildungstag 2021

Anmeldung für den Fortbildungstag 2021

Dieses Formular verschickt keine automatische Bestätigung. Ihr bekommt eine Bestätigungsmail inkl. weiterer Informationen un ddem Link zum Fortbildungstag per Mail zugesandt, sobald die Anmeldung von, Kirchenkreisjugenddienst bearbeitet wurde.

 

Ganztages Workshop

10:30 Uhr - 17:30 Uhr

 

Dieser Workshop findet vor- und nachmittags statt. Es ist nicht möglich nur an einer Einheit teilzunehmen. Wenn du diesen Workshop wählst, dann nitte keinen weiteren wählen.

Mein Akku ist leer - wo finde ich ein Schnellladegrät?

1 Workshopphase Vormittags

10:30 Uhr - 13 Uhr

Umgang mit Verschwörungstheorien
„Mein Handy: Schrott oder Schatzkiste?!“
Elebnispädagogig online
Konstruktiv streiten
JA, ich lebe!
Meine digitale Haltung: Flexibilität als Superpower

2 Workshopphase Nachmittags

15:30 Uhr - 17:30 Uhr

Improtheater für Neulinge
JA, ich lebe!
„Mein Handy: Schrott oder Schatzkiste?!“
Elebnispädagogig online
Unser digitales Meeting: Quatschen ohne Chaos
Bible Art Journaling
Ich erkläre mich mit den Teilnahmebedingungen der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Burgdorf einverstanden*

Zurück